Tickets »

Musik

Die jungen Tenöre

Schön wie der Tag

Wann  
13.06.2016, 19:00 - 22:00 Uhr Einlass: 18:00 Uhr Weiterleiten
Wo

Hof

21 € zzgl. VverkGeb.

Sitzplätze auf Bänken

Vor, in der Pause und nach dem Konzert halten wir Speisen und Getränke für sie bereit. Wir möchten Sie höflich daraufhinweisen, dass es keine nummerierten Sitzplätze gibt, und somit auch keinen Anspruch auf zusammenhängende Plätze. Es ist eine Open-Air-Veranstaltung und somit besteht auch kein Anspruch auf überdachte Plätze.

Empfehlen

Ist es wirklich möglich, dass Die Jungen Tenöre in ihrem vierzehnten Album noch in der Lage sind, etwas Neues, Kreatives zu schaffen, irgendetwas hörbar zu machen, was wir bisher noch nicht gehört haben? Das wird sich vielleicht der ein oder andere fragen und die Antwort lautet: Ja es ist möglich!
Melodien, die wir so nicht kennen. Stimmen, die wir bisher anders wahrgenommen haben, und zweifellos ein intimeres Bild der Jungen Tenöre. Frei von allen Vorgaben und unterlegt mit eigenen Texten erklingen die klassischen Melodien à la Wagner, Verdi und Bizet in den gewohnt anspruchsvollen Arrangements aus der Feder des Produzenten Florian Schäfer, der sich bereits für die Erarbeitung der letzten Alben verantwortlich zeichnete. Hubert Schmid, Ilja Martin und Hans Hitzeroth bewegen sich ein weiteres Mal zwischen Popmusik und klassischem Anspruch, und wieder finden sie ihren eigenen, in den letzten Alben schon herausgearbeiteten Stil, anstatt dienstbar alten Klischees nach zu eilen.
Nach fast drei Jahren kreativer Schaffenspause und neuerdings unter dem ebenso renommierten wie innovativen Label „Palm Records“ erklingen sie also wieder, die noch immer erstaunlich Jungen Tenöre, gut aufeinander eingestimmt, taufrisch und „Schön wie der Tag“!


Spielstätte

Weingut Weyell

Bornstraße 15

55278 Dexheim


Homepage »

(06133) 507700


E-Mail senden

Erinnerung

Wir schicken Ihnen gerne per E-Mail eine Erinnerung an das Event.
Benutzen Sie dafür einfach das folgende Formular:

Datum:

E-Mail:

Sicherheitsabfrage:


powered by