Tickets »

Rock

Still Collins und Interstellar Overdrive (Genesis & Pink Floyd Cover)

Die Hits von Genesis und Pink Floyd - 2 Bands - 5 Stunden Musik zum Preis von einem Konzert

Wann  
16.06.2018, 19:00 Uhr Einlass: 17:30 Uhr Weiterleiten
Wo

Hof

19 € zzgl. Vvkgeb.

Stehplätze im Hof

Die Veranstaltung findet im Hof Open-Air statt, d.h. es gibt nur Stehplätze und kein Anspruch auf überdachte Plätze. Getränke und Essen kann man während des gesamten Konzertes erwerben.

Empfehlen

Still Collins blickt programmatisch auf die komplette musikalische Palette der Phil Collins- und Genesis- Musikgeschichte zurück. Stimme, Sounds, Arrangements: Selbst eingefleischte Fans des Originals tun sich schwer, einen akustischen Unterschied zwischen "Tribute" und "Meister" auszumachen. "Mach' die Augen zu und Du denkst, er sei es wirklich", spricht man. Aber nicht nur das! Wer still Collins einmal live erlebt hat, der weiß: Hier wird nicht nur gecovert, hier gibt es eine äußerst unterhaltsame Bühnenshow einer erstklassigen Liveband!
Still Collins gilt mit weit über 1.200 Konzerten seit 1996 als Mitbegründer einer regelrechten Tributeband-Kultur in Deutschland, die seit ihrer Entstehung in den 90er Jahren einen kaum vergleichbaren Boom erlebt hat. Mit rund 70 Konzerten pro Jahr ist die Band so gefragt, dass sogar der ehemalige Genesis-Sänger Ray Wilson für ein gemeinsames Konzert im Oktober 2009 gewonnen werden konnte.
100 % authentischer Sound, ausgefeilte Lichtshow, gelegentlich Videotechnik, Choreografien, Requisiten, publikumsnahe Präsentation mit viel buntem Treiben auf der Bühne - eigentlich kann man mehr von einer Show sprechen als von einem Konzert. So kommt es, dass Still Collins nach vielen Jahren in Musik-Clubs und auf Stadtfesten mehr und mehr in renommierten - zum Teil bestuhlten - Theaterhäusern zu sehen ist.



Im Summer of Love 1967 gründete sich eine Band, die in den folgenden Jahren die Welt auf einen musikalischen Trip schicken sollte, der von wabernden Klängen, mystischen Soundorgien, psychedelischen Hörbildern und purpurfarbenen Lichterschwaden durchzogen wurde: Pink Floyd.
Schon auf ihrem Debutalbum The Piper at the Gates of Dawn zeigten die vier Engländer mit ihrem experimentellen Instrumentalstück Interstellar Overdrive, wohin die Reise gehen würde.
30 Jahre später - Sommer 1997:
Interstellar Overdrive nimmt in Form der Wiesbadener Band gleichen Namens materielle Gestalt an. Zu Beginn noch als Geheimtip gehandelt, entwickelt sich die Band in den kommenden Jahren zu einem Erlebnis der besonderen Art.
Die sechs Musiker haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihr Publikum in den Bann der mystischen, abgehobenen Klänge von Pink Floyd zu ziehen.
So begeben sie sich immer wieder mit vielen oft weit angereisten Liebhabern der floydschen Kunst auf eine Reise durch Zeit und Raum und lassen die Musik der Meister des Psychedelic Rock neu aufblühen.
Mit viel Detailtreue und Liebe zur Musik haben sich Interstellar Overdrive dem schon klassisch zu nennenden Material der Floyds verschrieben. Zahlreiche Werke von The Piper at the Gates of Dawn bis zum 1979 erschienen Album The Wall sind in jedem Konzert der Pink-Floyd-Authentiker zu erleben.
Mit großer Hingabe werden ganze Alben wie Dark Side Of The Moon, Animals oder Wish You Were Here am Stück gespielt.
Das auf die Musik zugeschnittene Licht läßt die Zuhörer in die warme Atmosphäre einer großartigen Musik eintauchen und für einige Stunden sanft über dem Boden schweben.


Spielstätte

Weingut Weyell

Bornstraße 15

55278 Dexheim


Homepage »

(06133) 507700


E-Mail senden

Erinnerung

Wir schicken Ihnen gerne per E-Mail eine Erinnerung an das Event.
Benutzen Sie dafür einfach das folgende Formular:

Datum:

E-Mail:

Sicherheitsabfrage:


powered by